SG Oberliederbach - Aktuelles & Berichte

Nachrichten, Meldungen und Berichte von der SG Oberliederbach
Schriftgröße: +
2 minutes reading time (460 words)

1:1 in "Windy-City"!

1:1 in "Windy-City"!

Das Spitzenspiel der Gruppenliga Wiesbaden zwischen dem heimischen FC Bierstadt und der SG Oberliederbach konnte aufgrund der windigen Verhältnisse im Wiesbadener Stadtteil die hohen Erwartungen nicht erfüllen.

Die SG Oberliederbach erwischte dennoch den besseren Start und konnte durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter früh in Führung gehen. Oliver Jörß hatte Aaron Schlotterer auf der rechten Seite in den Strafraum geschickt, und dieser wurde von Reichert gelegt. Nur kurze Zeit später hatte Florim Abdi nach gutem Zuspiel vom wieder in die Startelf gerückten Lukas Geulen die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, doch Besier im Tor der Bierstädter war auf dem Posten. In der 13. Minute dann der erste gefährliche Angriff des FCB, der prompt mit dem Ausgleich belohnt wurde. Torsten Lechner konnte nach gutem Spielzug den Schuss von Schneider noch abwehren, doch Kutalekos nahm den dotzenden Ball aus 18m direkt und lupfte ihn zauberhaft über Lechner und den zurückeilenden Ruhland zum 1:1 ins Netz. Ein ganz starkes Tor der Bierstädter Nummer 15. Mitte der ersten Halbzeit wurde es vor beiden Toren wieder brandgefährlich. Leon Ruhland spielte aus der Abwehr einen Steilpass in den Lauf von Niklas Wagner, doch der im 1 gegen 1 so starke Liederbacher Offensivmann scheiterte aus 16m an Besier, der lange stehenblieb. Fast im Gegenzug hätte Reichert den FCB beinahe in Führung gebracht, doch Torsten Lechner lenkte seinen Schuss aus 16m um den Pfosten. Glück hatte die SGO, dass ein Missverständnis zwischen Lechner und Ruhland drei Minuten später bei einer Kopfballrückgabe nicht zum Rückstand führte. Wiederum nur eine Minute später köpfte Hernandez an die Oberkante der Latte, bevor Florian Jörß nach rüdem Foul von Schneider ausgetauscht werden musste. Dass der Bierstädter hier ohne Verwarnung davonkam, sorgte auf den Zuschauerrängen für großes Erstaunen. Drei Minuten nach seiner Einwechslung startete Maximilian Walentowitz auf der rechten Seite ein Solo, legte zu Pascal Fischer an den Strafraum zurück. Dessen Schlenzer von der Strafraumkante hielt Besier stark. Zur Pause blieb es beim 1:1.

In der 2. Hälfte war kaum mehr Spielfluss zu erkennen. Die Bälle waren häufig in der Luft, Fehler reihte sich an Fehler, so dass es auch zu wenig Torchancen kam. So dauerte es bis zur 75. Minute, bis Pascal Fischer sich aus 22m ein Herz fasste und den Ball an die Latte des Bierstädter Gehäuses knallte. Auf der Gegenseite hatte die SGO Glück, dass es ihm Kutalekos gleich machte und mit einem guten Schlenzer aus 18m ebenfalls nur das Aluminium traf. Dies sollte die letzte nennenswerte Aktion der Partie sein, die unter schwierigen Bedingungen wohl auch keinen Sieger verdient hatte.

Aufstellung SGO:

Lechner - A. Schlotterer, T. Fischer, Ruhland, Wascheck - Geulen (76. Strenger), O. Jörß - F. Jörß (33. Walentowitz), Wagner, Abdi (66. Wilson) - P. Fischer. 

Tore: 0:1 Wagner (4., Foulelfmeter), 1:1 Kutalekos (13.).

Tobias Merz

(Sportliche Leitung)

1
SGO Judo-Wettkampf: Pokaljagd ist eröffnet
"Zwoode" ergattert nach Monaten in Schwalbach endl...

 

Die SGO dankt ihren treuen SPONSOREN

 

Ambiente Reisebüro
Autohaus Göthling
Autohaus Hornbacher
Autohaus Wolf
Bachert Achim Installateur
Berger Werner Elektro
CSC Cleaning Service Charaf
Dachdecker Grabitsch
Emert GmbH
Eyrich & Rink
Jürgen Fay Gmbh
Garten- und Landschaftbau Schell & Wittfeld
Getränke Geiger
GL Verleih - Arbeitsbühnen
Heidenreich
Outfitter
Radsport Kriegelstein
RUF Kfz-Service
Schreibwaren Sulikowski
Strahlentherapie Main-Taunus
TaunusSparkasse
UEBERVART
Waldhotel Bad Soden
WBS Vereinte Versicherungsmakler

 

Diese Webseite verwendet Cookies (kleine Datenpakete)
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.