SG Oberliederbach - Aktuelles & Berichte

Nachrichten, Meldungen und Berichte von der SG Oberliederbach
Schriftgröße: +

Oktoberfest-Wochenende mit Spielen gegen Alemannia Nied und den VfB Marburg

Oktoberfest-Wochenende mit Spielen gegen Alemannia Nied und den VfB Marburg

Unterschiedlicher könnten die Voraussetzungen für die beiden Seniorenmannschaften der SG Oberliederbach nicht sein.

Während die "Zwoode" trotz der Niederlage im gestrigen Nachholspiel in Kelkheim auf einem ganz starken 2. Platz in der Kreisoberliga steht, steckt die 1. Mannschaft nach vier Niederlagen in Serie mitten im Tabellenkeller. In den Heimspielen gegen Alemannia Nied und den VfB Marburg streben aber beide Teams Erfolgserlebnisse an.

Trainer Thomas Schlierbach muss versuchen, die herbe Niederlage in Kelkheim so schnell wie möglich aus den Köpfen seiner Mannen zu bekommen. Die Saison verlief bei bisher 7 Siegen, 2 Unentschieden und eben dieser 1 Niederlage mehr als zufriedenstellend. Der positive Trend soll auch gegen die Nieder Alemannen fortgeführt werden. Maximilian Walentowitz dürfte nach seiner Verletzung wieder eine Alternative für die Startelf sein, für Denny Piazza und Thomas Schlierbach kommt ein Einsatz noch zu früh. Zu beachten sind bei den Gästen die starken Offensivleute Sascha Müller und Eugen Schwarz, die für einen Großteil der Nieder Treffer verantwortlich sind. Interessant dürfte in diesem Spiel sein, welche Truppe besser aus den am Wochenende anstehenden Oktoberfest-Auftritten rauskommen, denn auch die Nieder lassen im Laufe des Wochenendes die Gläser klirren.

Für die 1. Mannschaft der SGO sieht es aktuell alles andere als rosig aus. Vier Niederlagen katapultierten die Mannschaft von Trainer Asad Ahmad in Richtung Tabellenende. Nils Pitas und Nick Schlotterer stehen nach Urlauben wieder zur Verfügung und bieten in der Offensive wieder mehr Alternativen. Weiter ausfallen dürfte Niklas Wagner. Der Gast aus Marburg muss seit kurzer Zeit auf die Dienste seines eigentlichen Torjägers Ahmet Marankoz verzichten, scheint diesen Abgang aber aktuell sehr gut wegzustecken. Fünf ungeschlagene Spiele mit 11 erzielten Punkten sprechen eine deutliche Sprache und deuten darauf hin, dass der Aufsteiger nicht umsonst vor der Saison als Mannschaft für die obere Tabellenhälfte angesehen wurde.

Die SGO braucht die Zähler mehr als dringend, um sich nach und nach wieder aus dem Keller zu schaffen. Vielleicht trägt ja auch der Oktoberfestfrühschoppen seinen Teil dazu bei und lockt den ein oder anderen Zuschauer mehr an, um die beiden SGO-Teams zu unterstützen.

Tobias Merz

(Sportliche Leitung)

Bewerte diesen Beitrag:
0
SGO II siegt gegen Alemannia Nied deutlich mit 4:1...
SGO-Sportpark-Journal vom 08.10.2017

Diese Webseite verwendet Cookies (kleine Datenpakete)
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.