• Home
  • Fussball
  • Senioren
  • Berichte SENIOREN

SG Oberliederbach - Aktuelles & Berichte

Nachrichten, Meldungen und Berichte von der SG Oberliederbach
Schriftgröße: +
5 minutes reading time (948 words)

Auch das Spiel gegen Fernwald geht am Ende verloren - Winterpause endlich da!

Auch das Spiel gegen Fernwald geht am Ende verloren - Winterpause endlich da!

Auch im Nachholspiel gegen den FSV Fernwald gelang es der SG Oberliederbach nicht, einen Halbzeitvorsprung über die Zeit zu bringen, so dass man am Ende wieder einmal mit leeren Händen vom Platz ging.

​In der ersten Hälfte ergab sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Den Anfang machte in der 7. Minute der starke Bryan Mukasa, der sich im Mittelfeld gegen Eckhard Weller durchsetzte, um dann am Strafraum zum völlig freistehenden Weinecker zu passen. Dieser schoss aus 10m knapp am linken Torpfosten vorbei. Den ersten Schussversuch verbuchte Oliver Jörß, doch sein Ball aus 22m ging über den Querbalken. Nach einer Viertelstunde dann ein schöner Spielzug der SGO erneut über Jörß, der am Strafraum Niklas Wagner freispielte. Doch auch sein Schussversuch ging weit über das Tor. In der 21. Minute dann die nächste 100%ige Torchance für den Gast aus Fernwald. Den Mukasa-Schuss konnte Eckhard Weller am 11m-Punkt noch abblocken, Weinecker nahm den Abpraller volley, doch Ronny Zimmer, der das erste Mal in dieser Saison für den privat verhinderten Steve Wagner das SGO-Tor hütete, zeigte sich reaktionsschnell und boxte den Ball zur Ecke. In der Folge scheiterten sowohl Alper Özdemir, als auch Helmut Schäfer mit Schüssen an den jeweiligen Torhütern. 

In der 31. Minute ging der Gast aus Fernwald dann in Führung. Die Gäste gewannen Mitte der Liederbacher Hälfte einen entscheidenden Zweikampf, aus dem ein schneller Angriff entstand. Der Ball wurde links in den Strafraum zu Weinecker gespielt, der gefühlvoll auf den langen Pfosten zu Schäfer flankte, der wiederum aus etwa 6m einnicken konnte. Wer nun gedacht hatte, dass die SGO sich von diesem neuerlichen Rückschlag nicht erholen würde, wurde eines Besseren belehrt. Ein schöner SGO-Spielzug landete bei Alper Özdemir, der aber aus 18m zu unplatziert auf den Kasten von Säglitz schoss. Bereits in der 36. Minute fiel aber der Ausgleich. Niklas Wagner spielte einen starken Ball auf Alper Özdemir. Dieser legte direkt ab auf Dennis Blum, der eine gute Flanke vor das Gästetor schlug. In der Mitte drückte der eingelaufene Steffen Janke den Ball aus 8m gekonnt über die Linie. Nur drei Minuten später dann die Führung für die SGO. Niklas Wagner fasste sich gegen seinen Ex-Klub ein Herz, zog auf der rechten Seite auf und davon, um dann gefühlvoll in die Mitte zu flanken. Leon Günther stieg in der Mitte aus dem Lauf hoch und nickte den Ball herrlich unter die Latte ein. Auch der nächste Angriff rollte auf das Tor des FSV. Einen Rückpass von Özdemir schoss Wagner direkt aufs Tor, doch konnte der Ball noch abgeblockt werden. Dann noch zweimal die Gäste, aber weder Mukasa konnte Ronny Zimmer mit einem Schlenzer aus 20m überwinden, noch Simon, als er nach Schäfer-Vorlage 10m vor dem Tor den Ball nicht traf. Mit einem nicht unverdienten 2:1 für die SGO ging es in die Pause - doch erneut konnte die Mannschaft den Vorsprung nicht über die Zeit bringen.

Der Gast aus Fernwald wechselte Richardt für Kücükkaplan ein, und das brachte sogleich mehr Schwung. Alper Özdemir konnte eine FSV-Ecke noch kurz vor der Linie klären, den folgenden Mukasa-Schuss aus 20m parierte Zimmer sicher. In der Folgezeit rollte Angriff auf Angriff auf das SGO-Tor. Bartheld schoss weit drüber, Richardt schoss völlig blank aus 8m am rechten Pfosten vorbei, und auch ein Schuss von Szymanski strich haarscharf am Gehäuse vorbei. Direkt im nächsten Angriff blockte Eckhard Weller noch einen Mukasa-Schuss, und der Nachschuss von Weinecker wurde knapp neben das Tor abgefälscht. Erst in der 58. Minute dann mal wieder ein Lebenszeichen der SGO-Offensive. Steffen Janke setzte sich bei einem Konter auf der linken Seite im Strafraum durch. Sein Rückpass fand 7m vor dem Tor Niklas Wagner, der sich drehte und aufs Tor schoss. Doch auch hier war ein Abwehrbein dazwischen, so dass es nichts mit dem so wichtigen 3:1 wurde. Nachdem Zimmer nochmals einen Mukasa-Schuss nach Weinecker-Zuspiel parieren konnte, war er gegen den nächsten Schuss des starken Mukasa machtlos. Aus 13m schoss der Mittelfeldspieler den Ball wuchtig ins rechte Eck zum Ausgleich ein. Im Anschluss wurde es wieder etwas ruhiger vor den Toren. Eine Viertelstunde vor Schluss setzte sich der eingewechselte Nick Schlotterer im Strafraum etwas glücklich durch, doch sein Schuss aus 14m wurde zur Ecke abgefälscht. Die folgenden Torschüssen von Bartheld (FSV) und Wagner (SGO) wurden zu in aussichtsreicher Position zu überhastet abgeschlossen, so dass keine rechte Gefahr für die Torleute entstand. In der 81. Minute hätten die Gäste dann bereits in Führung gehen müssen. Die Liederbacher Defensive schlief bei der schnellen Ausführung eines Freistoßes durch Mukasa. Weinecker schaffte es aber nicht, den aufmerksamen Zimmer kurz vor dem Tor zu überwinden.

In der 86. Minute dann aber doch das entscheidende Tor für die Gäste. Dennis Leopold, der insgesamt eine gute Partie bot, foulte 25m vor dem eigenen Tor vermeintlich einen gegnerischen Angreifer. Den fälligen Freistoß schoss Szymanski wuchtig auf das SGO-Tor, und verdeckt von der Mauer war der Ball zu spät sichtbar für Ronny Zimmer, so dass dieser zwar noch am Ball dran war, den Einschlag aber nicht verhindern konnte. Besonders bitter war, dass der Torschütze eigentlich 20 Minuten zuvor mit der Ampelkarte vom Felde hätte gehen können oder gar müssen, als er bereits verwarnt Leon Günther im Mittelfeld von den Beinen holte. Die SGO hatte im Anschluss trotz Bemühungen keine Torchance mehr, auf der Gegenseite vergab noch einmal Richardt einen weiteren Treffer für den FSV.

In der Winterpause heißt es nun für die SGO, alle Kräfte zu bündeln, um dann Mitte Februar beim Auftakt gegen den FC Dorndorf hellwach und konzentriert einen Dreier gegen den drohenden Abstieg einzufahren.

Aufstellung SGO:

Zimmer - Blum, Leopold, Weller, Trumpp - Özdemir, Pitas, Günther (72. N. Schlotterer), Janke (64. A. Schlotterer) - Jörß, N. Wagner.

Tore: 0:1 Schäfer (31.), 1:1 Janke (36.), 2:1 Günther (39.), 2:2 Mukasa (61.), 2:3 Szymanski (86.).

Tobias Merz

(Sportliche Leitung)

1
Tekin Baylan übernimmt die "Zwoode"
SGO am Samstag im Nachholspiel gegen den FSV Fernw...

 

Die SGO dankt ihren treuen SPONSOREN

 

Ambiente Reisebüro
Autohaus Göthling
Autohaus Hornbacher
Autohaus Wolf
Bachert Achim Installateur
Berger Werner Elektro
CSC Cleaning Service Charaf
Dachdecker Grabitsch
Emert GmbH
Eyrich & Rink
Garten- und Landschaftbau Schell & Wittfeld
Gerüstbau Kupfer
Getränke Geiger
GL Verleih - Arbeitsbühnen
Heidenreich
Dr. Oppitz
Outfitter
Radsport Kriegelstein
RUF Kfz-Service
Schreibwaren Sulikowski
Strahlentherapie Main-Taunus
TaunusSparkasse
UEBERVART
Waldhotel Bad Soden
WBS Vereinte Versicherungsmakler

 

Diese Webseite verwendet Cookies (kleine Datenpakete)
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.