• Home
  • Fussball
  • Senioren
  • Berichte SENIOREN
  • SGO II schenkt gegen Lorsbach sichergeglaubten Sieg samt Tabellenführung her!

SG Oberliederbach - Aktuelles & Berichte

Nachrichten, Meldungen und Berichte von der SG Oberliederbach
Schriftgröße: +
3 minutes reading time (661 words)

Gruppenliga-Start geglückt - verdienter Sieg beim RSV Weyer!

Gruppenliga-Start geglückt - verdienter Sieg beim RSV Weyer!

Im ersten Spiel der Gruppenliga-Saison 2018/2019 gewann die SG Oberliederbach beim RSV Weyer glatt mit 3:0.

Der Sieg war auf jeden Fall verdient, über die Höhe lässt sich sicherlich aber - wie so oft - streiten. In den ersten 12 Minuten der Begegnung war die Mannschaft von Trainer Thomas Schlierbach deutlich präsenter und aggressiver, was sogleich im ersten Treffer nach 6 Minuten münzte. Andreas Petri, eigentlich offensiver Außenspieler der Gastgeber, musste nach hinten arbeiten, spielte einen gefährlichen Rückpass zu seinem Torwart, in den der aufmerksame Nick Schlotterer hineinsprintete. Er spitzelte den Ball am Torwart vorbei und schoss den Ball zur umjubelten Führung ein. In der 10. Spielminute versuchte sich Niklas Wagner mit einem Freistoß aus 23m, doch zielte er zu sehr auf die Mitte, so dass Naumann im RSV-Tor keine Mühe hatte. In der 12. Minute setzte sich Christian Wascheck ganz stark auf links gegen zwei Gegenspieler durch, spielte von der Grundlinie zurück zu Nick Schlotterer, der aus 11m den Ball jedoch nicht richtig traf und rechts verzog. Nach dieser Szene wandelte sich das Geschehen, und die Weyerer kamen stärker auf. Ein Abstimmungsfehler zwischen Andreas Klingenberger und Lukas Geulen, der im defensiven Mittelfeld ansonsten eine gute Partie zeigte, führte zur ersten guten Gelegenheit für die Gastgeber. D. Seibel setzte am Strafraum Schmidt ein, der aus 8m in rechter Position an dem ihm sich entgegenwerfenden Torsten Lechner scheiterte. Acht Minuten später spielte L. Seibel einen weiten Ball in den Liederbacher Strafraum, Roth nahm diesen an, schoss aber aus spitzem Winkel über das Tor. In der 28. Minute reklamierte die SGO einen Strafstoß, als nach weiter Vorlage von Max Walentowitz Florian Jörß von drei Weyerer Spielern (inklusive Torwart) in die Zange genommen und umgerannt wurde. Der Pfiff blieb jedoch aus. Die beste Weyerer Phase hatte die SGO nun aber erst einmal schadlos überstanden.

Das 2:0 folgte dann aber nur vier Minuten später und zwar nach einem ganz starken Spielzug der SGO. Niklas Wagner setzte von links Max Walentowitz auf rechts ein. Dieser zog nach innen und steckte den Ball durch auf den einlaufenden Florian Jörß, der Torwart Naumann aus 11m mit einem satten Flachschuss ins linke Eck keine Abwehrchance ließ. Sein Bruder Oliver Jörß hätte kurz vor der Halbzeit den Deckel fast schon zumachen können. Nach starkem Doppelpass mit Walentowitz schoss er aber freistehend aus 8m neben das Gehäuse. So blieb es zur Pause beim 2:0.

In der 2. Halbzeit verflachte die Partie auch aufgrund der Hitze etwas. Der RSV zeigte sich zwar bemüht, letztlich fehlten an diesem Tage aber wohl die Mittel gegen eine defensiv gut arbeitende SGO. In der 52. Minute vergab Schmidt noch die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer, als er nach einem Ballverlust von Florian Jörß im Mittelfeld aus 10m am langen Eck vorbeizielte. Auch die Schüsse von Wecker (vorbei) und L. Seibel (auf SGO-Keeper Lechner) brachten keinen zählbaren Erfolg. Der SGO gelang in dieser Zeit nach vorne auch nicht wirklich etwas, allerdings musste man ja auch nicht mehr unbedingt. Natürlich gab es in der Schlussphase eine Reihe Kontermöglichkeiten, die die Schlierbach-Elf aber nicht gut ausspielte. Erst in der 89. Minute kam man wieder einmal richtig zum Abschluss, doch Niklas Wagner zeigte nach gutem Zuspiel von Aaron Wilson Nerven und scheiterte freistehend aus 8m an Naumann. Auch der eingewechselte Soroush Moradi spielte, nachdem er von rechts alleine auf das Tor zulief, einen im Abseits postierten Mitspieler an, anstatt in den Rückraum zu Wilson zu passen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit machte es dann Max Walentowitz allen vor. In der eigenen Hälfte erkämpfte er sich den Ball, zog auf und davon, setzte sich trotz zweier körperlicher Attacken der Weyerer Defensive durch und schob letztlich zum 3:0-Endstand ein.

Der Auftakt war geglückt, und die Mannschaft dürfte am Donnerstag mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen zum Nachholspiel nach Hornau reisen.

Aufstellung SGO:

Lechner - A. Schlotterer, Klingenberger, Drescher, Wascheck (55. Moradi) - Geulen (70. Ghebrezghi) - Walentowitz, O. Jörß, Wagner, N. Schlotterer - F. Jörß (64. Wilson).

Tore: 0:1 N. Schlotterer (6.), 0:2 F. Jörß (32.), 0:3 Walentowitz (90.+2).

Tobias Merz

(Sportliche Leitung)

0
"Zwoode" zahlt beim SV Hofheim Lehrgeld!
Die "Zwoode" muss zum Saisonauftakt zum SV Hofheim...

 

Die SGO dankt ihren treuen SPONSOREN

 

Ambiente Reisebüro
Autohaus Göthling
Autohaus Hornbacher
Autohaus Wolf
Bachert Achim Installateur
Berger Werner Elektro
CSC Cleaning Service Charaf
Dachdecker Grabitsch
Emert GmbH
Eyrich & Rink
Garten- und Landschaftbau Schell & Wittfeld
Gerüstbau Kupfer
Getränke Geiger
GL Verleih - Arbeitsbühnen
Heidenreich
Dr. Oppitz
Outfitter
Radsport Kriegelstein
RUF Kfz-Service
Schreibwaren Sulikowski
Strahlentherapie Main-Taunus
TaunusSparkasse
UEBERVART
Waldhotel Bad Soden
WBS Vereinte Versicherungsmakler

 

Diese Webseite verwendet Cookies (kleine Datenpakete)
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.