• Home
  • Fussball
  • Senioren
  • Berichte SENIOREN
  • SGO II verpasst möglichen Punktgewinn bei 2:3-Niederlage in Bremthal

SG Oberliederbach - Aktuelles & Berichte

Nachrichten, Meldungen und Berichte von der SG Oberliederbach
Schriftgröße: +
3 minutes reading time (596 words)

Der Fußballgott meint es nicht gut mit der "Zwooden" - bitteres 1:2 in Nied!

Der Fußballgott meint es nicht gut mit der "Zwooden" - bitteres 1:2 in Nied!

Mit einer verstärkten Elf ging die 2. Mannschaft der SG Oberliederbach in die Wochenbegegnung bei KOL-Spitzenteam Alemannia Nied, doch am Ende stand eine unverdiente 1:2-Niederlage für die Mannschaft von Trainer Florian Fischer.

Die "Zwoode" zeigte von Beginn an, dass man gewillt war, in Nied etwas zu holen. Die erste Phase des Spieles gehörte ganz klar der SGO. So hatte bereits in der 1. Minute Lukas Geulen am langen Pfosten nach einer Ecke eine gute Kopfballchance, traf den Ball jedoch nicht richtig. Dann zog Florim Abdi nur kurze Zeit später einen Freistoß scharf vor das Tor, doch auch hier hatte die Alemannia Glück, dass Danny Koch und Jannik Lutz in der Mitte verpassten. In der 10. Minute prüfte Florim Abdi nach starker Vorarbeit von Soroush Moradi Alemannia-Torwart Böttinger aus 18m. Mit etwas Glück gelang es dem Keeper, den Ball ganz knapp neben den Pfosten zu lenken. Die erste Nieder Chance war in der 20. Minute durch einen Polat-Schuss zu vermelden, den Bott im Nachfassen aufnehmen konnte. Dann durfte sich Oliver Jörß zweimal versuchen. Beim ersten Mal zeigte sich Böttinger bei seinem abgefälschten Schuss aus 22m aufmerksam, beim zweiten Versuch scheiterte der auffälligste Liederbacher Akteur mit einem Freistoß aus 18m knapp. Dass Fußball nicht immer gerecht ist, bekamen die Zuschauer dann in der 38. Minute bewiesen. Ein weiter Ball der Nieder landete am langen Pfosten, ein Angreifer brachte den Ball direkt in die Mitte, wo Polat aus 6m ungehindert einköpfen konnte. Ein zweifelsohne schönes Tor, aber dass Nied zur Pause in Führung lag, war dennoch sehr glücklich.

In der 2. Hälfte dauerte es etwas, bis die Mannschaften wieder gefährlich werden konnten. Die erste Gelegenheit hatte Ostertag für die Gastgeber. Seinen Schuss aus 6m konnte Bott gut parieren. In der 64. Minute dann der Ausgleich für die SGO. Florim Abdi setzte sich auf rechts stark durch. Sein Rückpass landete über Jannik Lutz bei Danny Koch, der aus 8m zwar nur den Pfosten traf, doch der handlungsschnelle Lutz schoss den Abpraller dann aus 6m an zwei Niedern vorbei ins Netz.. In der Folgezeit versuchten sich die Akteure auf dem Platz mit Fernschüssen. Bott parierte gegen Spiegel, genauso tat es Böttinger gegen Kai Brandenburger, während Florim Abdi etwas verzog. In der 78. Minute scheiterte dann der Nieder Torjäger Müller aus 8m an Bott, und im Gegenzug hätte die SGO dann in Führung gehen müssen. Oliver Jörß tankte sich durch das Mittelfeld in den Strafraum, schoss aus 12m jedoch zu unüberlegt am linken Eck vorbei. Auch drei Minuten später verfehlte ein weiterer Fernschuss des Liederbachers das Nieder Tor nur knapp. So kam es, wie es kommen musste. Den eigentlich einzigen gescheiten Angriff der 2. Hälfte nutzten die Gastgeber zur eher unverdienten 2:1-Führung. Müller wurde im Strafraum rechts freigespielt, spielte vor das Tor, wo der ebenfalle eingewechselte Kertel aus kurzer Distanz zum 2:1 einnetzen konnte. Ippolito hätte mit dem nächsten Angriff für die Vorentscheidung sorgen müssen, doch ging sein Kopfball nach Vorarbeit Müllers knapp links vorbei. So hatte kurz vor dem Ende die SGO noch einmal eine Großchance zum Ausgleich. Ein kurz ausgeführter Freistoß landete bei Juri Pavlenko, der den Ball stark in die Mitte flankte. Danny Koch schaffte es aber nicht seinen Kopfball aus 8m besser zu platzieren, so dass der richtig postierte Böttinger letztlich abwehren konnte.

Somit blieb es beim aus der SGO-Sicht ganz bitteren 1:2. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am Sonntag, 21.10.2018, um 13 Uhr gegen den SV Zeilsheim II.

Aufstellung SGO II:

Bott - Moradi, Klingenberger, Geulen, Le - Ackermann, O. Jörß - D. Koch, Abdi, Pavlenko - Lutz (65. Brandenburger).

Tore: 1:0 Polat (38.), 1:1 Lutz (64.), 2:1 Kertel (84.).

Tobias Merz

(Sportliche Leitung)

0
Oktoberfest in Liederbach - das Zelt steht
3 Tage Oktoberfest bei der SGO

 

Die SGO dankt ihren treuen SPONSOREN

 

Ambiente Reisebüro
Autohaus Göthling
Autohaus Hornbacher
Autohaus Wolf
Bachert Achim Installateur
Berger Werner Elektro
CSC Cleaning Service Charaf
Dachdecker Grabitsch
Emert GmbH
Eyrich & Rink
Jürgen Fay Gmbh
Garten- und Landschaftbau Schell & Wittfeld
Getränke Geiger
GL Verleih - Arbeitsbühnen
Heidenreich
Outfitter
Radsport Kriegelstein
RUF Kfz-Service
Schreibwaren Sulikowski
Strahlentherapie Main-Taunus
TaunusSparkasse
UEBERVART
Waldhotel Bad Soden
WBS Vereinte Versicherungsmakler

 

Diese Webseite verwendet Cookies (kleine Datenpakete)
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.