SG Oberliederbach - Aktuelles & Berichte

Nachrichten, Meldungen und Berichte von der SG Oberliederbach
Schriftgröße: +
4 minutes reading time (713 words)

Glücklicher Heimsieg nach eher schwächerer Leistung gegen den SV Elz!

Glücklicher Heimsieg nach eher schwächerer Leistung gegen den SV Elz!

Im Heimspiel gegen den stark abstiegsbedrohten SV Elz mühte sich die SG Oberliederbach zu einem 3:1-Heimerfolg.

In der ersten Hälfte brachte die SGO offensiv kaum etwas zustande. Lediglich mit Fernschüssen von Aaron Wilson, Oliver Jörß und Nick Schlotterer, die allesamt an Torwart Schmitt scheiterten, konnte man Versuche vorweisen. Auch die Gäste zeigten sich sehr sparsam im Spiel nach vorne. Zwar hatte A. Born bereits in der 1. Minute eine Schusschance aus 8m, bei der er den Ball volley nicht richtig traf, doch dann dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Dietrich sich aus 23m wieder einmal ein Herz fasste. Torsten Lechner zeigte heute allerdings ein ganz sicheres Spiel und war auf stets dem Posten. Etwas überraschend gingen die Elzer kurz vor dem Seitenwechsel doch in Führung. A. Born wuchtete eine Freistoß-Flanke per Kopf aus 8m am machtlosen Lechner vorbei ins Netz zur 1:0-Pausenführung.

In Hälfte zwei zeigten sich beide Teams in der Offensive etwas aktiver. Sogleich spielte Torsten Lechner einen weiten Schlag auf den sich eventuell in Abseitsposition befindlichen Aaron Wilson, der  vor dem herausstürmenden Gästetorwart Schmitt an den Ball kam und diesen aus etwa 20m in linker Position zum Ausgleich in den verwaisten Elzer Kasten lupfte. Kurz darauf hätte Christian Wascheck nach einer Flanke Marvin Strengers per Kopf aus 7m gar die SGO-Führung erzielen können, doch zielte er bei seinem Versuch direkt auf Torwart Schmitt. Die Gäste gaben sich aber keineswegs auf und suchten ebenfalls ihr Heil in der Offensive. A. Born köpfte nach einer Kerze im Liederbacher Strafraum aus 6m knapp über das Tor, und Dietrich scheiterte nach einer Born-Vorlage mit einem Flachschuss aus 12m am gut reagierenden Torsten Lechner. Zwischendurch hatte  Nick Schlotterer für die SGO auch noch eine Schusschance, doch auch hier war Schmitt hellwach. Spätestens in der 69. Minute wäre die Elzer Führung mittlerweile nicht unverdient gewesen. Amin wurde 6m vor dem Tor völlig freistehend angespielt, doch dieser schaffte es nicht, den bärenstark parierenden Torsten Lechner zu überwinden. Nachdem Florim Abdi einen 20m-Schuss über den Kasten drosch, kam es, wie es im Fußball oft kommt. Die Gäste vertändelten einen aussichtsreichen Angriff am Liederbacher Strafraum, was die SGO zum Kontern veranlasste. Über Oliver Jörß landete der Ball bei Marvin Strenger, der den mitlaufenden Pascal Fischer auf der rechten Seite im 16er anspielte. Dieser zeigte im Gegensatz zum Spiel der 2. Mannschaft diesmal keinerlei Nerven und schob aus 10m zum 2:1 für die SGO ein. Auch jetzt gaben die Gäste nicht auf und verzeichneten bereits drei Minuten später durch Günay eine weitere Großchance zum Ausgleich. Wieder war es Torsten Lechner, der den Ball aus etwa 11m überragend abwehrte. In der 79. Minute hätte Marvin Strenger beinahe für die Vorentscheidung zu Gunsten der SGO gesorgt, doch schoss er mit der Spitze aus 8m an den rechten Pfosten. In der 83. Minute dann zwei überflüssige Szenen. Florim Abdi lief bei einem Angriff auf Torwart Schmitt auf, kassierte dabei wohl einen Ellbogentreffer am Hals, der jedoch keine schwerwiegende Blessur bei Abdi nach sich zog. Leider gerieten Aaron Wilson und der Elzer Amin in einen verbalen Schlagabtausch, der einen Schubser Wilsons zur Folge hatte. Beide Spieler wurden in dieser Szene vom nicht immer sicher agierenden Schiedsrichter für die meisten Zuschauer aus unerfindlichen Gründen vom Platz gestellt. Während die Elzer weiterhin versuchten, den Ausgleich zu erzielen, sich aber keine nennenswerte Torchance mehr erspielen konnten, vergab die SGO zunächst mehrfach die endgültige Entscheidung. Pascal Fischer fand zunächst aus kurzer Entfernung in Schmitt seinen Meister, und beim letzten Angriff scheiterte zunächst Oliver Jörß am zurückeilenden Schmitt, dann hielt dieser gegen Florim Abdi aus kurzer Distanz, bevor wiederum Pascal Fischer aus 8m an den rechten Pfosten schlenzte. Den letzten Versuch eines Gegenangriffes der Elzer unterband daraufhin eben dieser Pascal Fischer und lupfte den Ball aus 20m zum 3:1-Endstand ins verwaiste Elzer Tor. Mit dem etwas glücklichen Sieg gegen bemitleidenswerte Gäste schob sich die SGO an den erneut sieglosen Bierstädtern vorbei auf Platz 2 der Gruppenliga Wiesbaden.

Aufstellung SGO:

Lechner - Klingenberger (46. Moradi), T. Fischer, Drescher (66. Ruhland), Wascheck - Geulen, O. Jörß - N. Schlotterer (71. P. Fischer), Strenger, Abdi - Wilson.

Tore: 0:1 A. Born (42.), 1:1 Wilson (49.), 2:1 und 3:1 P. Fischer (73. und 90.+4).

Besondere Vorkommnisse: 84. Rote Karten für Aaron Wilson (SGO) und Amin (Elz) nach Rangelei.

Tobias Merz

(Sportliche Leitung)

0
Die 1. Mannschaft der SG Oberliederbach vermeldet ...
"Zwoode" zwar wieder torlos, aber dafür mit Pünktc...

 

Die SGO dankt ihren treuen SPONSOREN

 

Ambiente Reisebüro
Autohaus Göthling
Autohaus Hornbacher
Autohaus Wolf
Bachert Achim Installateur
Berger Werner Elektro
CSC Cleaning Service Charaf
Dachdecker Grabitsch
Emert GmbH
Eyrich & Rink
Jürgen Fay Gmbh
Garten- und Landschaftbau Schell & Wittfeld
Getränke Geiger
GL Verleih - Arbeitsbühnen
Heidenreich
Outfitter
Radsport Kriegelstein
RUF Kfz-Service
Schreibwaren Sulikowski
Strahlentherapie Main-Taunus
TaunusSparkasse
UEBERVART
Waldhotel Bad Soden
WBS Vereinte Versicherungsmakler

 

Diese Webseite verwendet Cookies (kleine Datenpakete)
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.