SG Oberliederbach - Aktuelles & Berichte

Nachrichten, Meldungen und Berichte von der SG Oberliederbach
Schriftgröße: +
2 minutes reading time (432 words)

SGO gewinnt 1. Spiel im Freien gegen den 1. FC Sulzbach mit 3:1!

SGO gewinnt 1. Spiel im Freien gegen den 1. FC Sulzbach mit 3:1!

Im ersten Spiel des Jahres gewann die SGO Soma im heimischen Sportpark 3:1 gegen die Soma des 1. FC Sulzbach. Wenn man bedenkt, dass die Soma seit Oktober nur in der Halle trainiert und bisher noch keine einzige Trainingseinheit unter freiem Himmel absolviert hat, ist das ein sehr bemerkenswertes Resultat. Auch das Fehlen von einigen Leistungsträgern konnte gut kompensiert werden. Mit Anpfiff des Spiels versuchten die Sulzbacher Kicker, die im Durchschnitt wohl etwa 5 Jahre jünger waren, mit hohem Tempo und aggressiven Zweikampfverhalten der SGO den Schneid abzukaufen. Aber dank guter Organisation der Defensivabteilung ließ man wenig anbrennen. Die Laufbereitschaft war sehr hoch und nach der etwas unsicheren Anfangsphase war klar, dass die Jungs heute alle keine Lust hatten, als Verlierer vom Platz zu gehen. Erste Nadelstiche in der Offensive wurden durch gute Konter der SGO-Offensivabteilung mit Stefan Schulte, Tobias Merz und Volker Scharmann gesetzt. Unterstützung bekamen diese durch Antonio Gouveia, der wie gewohnt die linke Seite beackerte. So fand man immer mehr Lücken in der Sulzbacher Abwehr. Nach ca. einer Viertelstunde war es dann Volker Scharmann vorbehalten, die verdiente Führung zu erzielen. Diese war mittlerweile überfällig, da unser „Aushilfssechser" Rami Azakir zweimal in aussichtsreicher Position, sowie Tobias Merz, nach feinem Pass seines Bruders Thomas Merz, nicht vollenden konnten. Das 2:0 fiel kurz danach, als Tobias Merz versuchte einen Abpraller zu versenken, den Ball nicht richtig traf und wiederum Volker Scharmann richtig stand und abstaubte. „Magneto" hatte wieder zugeschlagen! Das 3:0 ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem die Sulzbacher Abwehr den Ball aus der Abwehr rausschlagen konnte, landete der Ball beim gewohnt umsichtigen und zweikampfstarken Libero Michael Schell, der einen blitzsauberen Pass in die Schnittstelle der Sulzbacher Abwehr zu Trainer Andi Rudolph spielte. Dieser nahm den Ball an, ließ zwei Sulzbacher Abwehrspieler ins Leere laufen und schoss den Ball unhaltbar in den rechten oberen Winkel. Das war auch der Halbzeitstand. Kurz nach dem Seitenwechsel verletzte sich Volker Scharmann, so dass die SGO Jungs die komplette 2. Halbzeit mit einem Mann weniger spielen mussten. Mehr als den Anschlusstreffer ließ man aber nicht zu, und somit gewann man im Endeffekt verdient gegen eine gute Sulzbacher Soma. Hervorheben muss man die beiden Innenverteidiger Peter Puhalo und Dr. Jürgen Bode, die immer hart am Mann waren und den Sulzbacher Stürmern mit Manndeckung den Spaß am Spiel genommen haben, sowie unseren Offensivspieler Stefan Schulte, der sich für keinen Sprint zu schade war. 

Aufstellung:

Aaron Wilson (Tor) -  Michael Schell, Peter Puhalo, Jürgen Bode - Thomas Merz, Rami Azakir, Andreas Rudolph, Toni Gouveia - Tobias Merz, Volker Scharmann, Stefan Schulte

Tore: Volker Scharmann (2x), Andreas Rudolph (1x).


Andreas Rudolph

(Trainer)

​Restlicher Text (nach Weiterlesen-Marke)....

0
SGO dreht Spiel gegen Breidenbach in der letzten V...
SGO brennt gegen den FV Breidenbach auf Wiedergutm...

 

Die SGO dankt ihren treuen SPONSOREN

 

Ambiente Reisebüro
Autohaus Göthling
Autohaus Hornbacher
Autohaus Wolf
Bachert Achim Installateur
Berger Werner Elektro
CSC Cleaning Service Charaf
Dachdecker Grabitsch
Emert GmbH
Eyrich & Rink
Jürgen Fay Gmbh
Garten- und Landschaftbau Schell & Wittfeld
Getränke Geiger
GL Verleih - Arbeitsbühnen
Heidenreich
Outfitter
Radsport Kriegelstein
RUF Kfz-Service
Schreibwaren Sulikowski
Strahlentherapie Main-Taunus
TaunusSparkasse
UEBERVART
Waldhotel Bad Soden
WBS Vereinte Versicherungsmakler

 

Diese Webseite verwendet Cookies (kleine Datenpakete)
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.