SG Oberliederbach - Aktuelles & Berichte

Nachrichten, Meldungen und Berichte von der SG Oberliederbach
Schriftgröße: +
4 minutes reading time (751 words)

SGO-SoMa spielt überragende Hallensaison - 4 Turniersiege bei 5 Teilnahmen!

SGO-SoMa spielt überragende Hallensaison - 4 Turniersiege bei 5 Teilnahmen!

Die SoMa der SG Oberliederbach hat, entgegen der Mutmaßungen ihres langjährigen "Mäzens" Marcus Rink, in diesem Winter bewiesen, dass mit ihr absolut noch zu rechnen ist.

Nachdem Rink nach einer "gebrauchten" letzten Hallensaison der SoMa im Frühjahr 2018 davon sprach, dass man den Leistungszenit wohl überschritten hätte und es für einen Titel nicht mehr reichen würde, fühlten sich die SGO-Veteranen bei der Ehre gepackt und nahmen sich trotz der weiterhin gelebten obligatorischen Pilsrunden zwischen den Spielen zum Ziel, noch einmal angreifen zu wollen.

Das Vorhaben wurde direkt beim ersten Turnier in Kriftel im November 2018 umgesetzt. Besonders bemerkenswert war die Tatsache, dass Wolfgang "Siphon" Schlesier auf seine alten Tage noch einmal eine ganz starke Leistung zeigte und der Turniersieg in seinem Heimatort trotz der Teilnahme von Manuel "Presiment" Krauß und Thomas "Muskelfaser" Merz errungen werden konnte. Daniel Vagt gab an diesem Tag ein gutes Hallensoma-Debut. Ach ja, ganz wichtig war der durchgängig schwarze Hallenschuh...

Das zweite Turnier spielte die SoMa dann im Dezember in Sulzbach. Nachdem man die ersten beiden Gruppenspiele souverän gewonnen hatte, verlor man im Spiel um den Gruppensieg gegen die SG Hoechst Classique deutlich. Somit traf man als Gruppenzweiter auf den Gastgeber FSG Sulzbach, den man sicher mit 5:2 besiegen konnte. Im anderen Halbfinale eliminierten sich die beiden stärksten Kontrahenten Hoechst und RW Frankfurt gegenseitig, so dass die SGO im Finale auf ein topbesetztes RW Frankfurt traf. In einem hochemotionalen und umkämpften Spiel setzte man sich mit 2:1 durch und triumphierte also erneut.

Auch in diesem Turnier gab es die ein oder andere Überraschung. So griff man auf den talentierten "Zerberus" Aaron Wilson zurück, Thomas Schlierbach gab ein starkes Debüt in der Hallensoma, Özcan Kara glänzte mit Dirk Preß in der Offensive, und der ansonsten so ruhige Zeitgenosse Antonio Gouveia geriet im Finale in einen verbalen Schlagabtausch mit einem Gegenspieler. Das kannte man aus der Vergangenheit so auch nicht von ihm... ;-) Ach ja, nicht zu vergessen, ein Hoch auf den schwarzen Hallenschuh und das Siegespils..., und außerdem prägte besonders Michael Schell mit seiner umsichtigen Spielweise die Titelmannschaft.


Im Januar folgte dann das Turnier in Hofheim, welches man vor zwei Jahren schon einmal gewinnen konnte. In der Vorrunde zeigte man sich in einer Top-Verfassung, so dass man souverän den Gruppensieg erringen konnte. Besonders Debütant Moritz Marnet wusste zu gefallen (auch mit Bart), auch der zweite Neueinsteiger Oliver Büttner machte seine Sache ordentlich und dürfte sich für weitere Berufungen qualifiziert haben, auch wenn er aus unerfindlichen Gründen nicht bis zum Turnierende bleiben konnte. Im Halbfinale schickte man den FC Eddersheim mit 5:2 "nach Hause", bevor im Endpsiel die Lorsbacher "Cacahuete" wartete. Mit einem knappen 3:2 kurz vor Schluss durch Florian Jagodzinski setzte sich die SGO letztlich doch noch verdient durch, auch wenn Lorsbach eine tadellose Leistung bot. Bemerkenswert an diesem Tage war, dass man auch in "Vans" kicken kann..., außerdem brach "Ahorn" Wilson zum ersten Mal die ungeschriebene Regel des schwarzen Hallenschuhs!


Nachdem man das eigene Turnier im Februar mal wieder nicht gewinnen konnte, weil man im Halbfinale gegen ein ganz starkes RW Frankfurt unterlag, reiste man Mitte Februar zum letzten Hallenturnier der Saison nach Eschborn. Die Gegner waren die üblichen Verdächtigen. In der Gruppe wurde man nach einer deutlichen Niederlage gegen RW Frankfurt nur 2., hatte dadurch aber das vermeintlich leichtere Halbfinale gegen den durch SGO-SoMa-Legende Andi Rudolph verstärkten Veranstalter aus Eschborn. Mit einem 5:2 zog man in das Finale gegen RW Frankfurt ein. Nach dem verlorenen Gruppenspiel musste man sich im Finale etwas geschickter anstellen, was final auch gelang. Nach einer frühen Führung durch Florian "Stirnpflaster auf Cut" Jagodzinski gelang RW Frankfurt noch der nicht unverdiente Ausgleich, was zum 9m-Schießen führte. Während auf Seiten der SGO alle Schützen sicher trafen, hielt Aaron Wilson einen Schuss, ein weiterer ging daneben, so dass die SGO den vierten Turniersieg beim fünften Turnier der Wintersaison einfahren konnte. Mit diesem Sieg sorgte die Mannschaft endlich auch dafür, dass der unsägliche löchrige Wanderpokal, aus dem man nicht einmal trinken kann, endgültig ins Vereinsheim wandert. Atemberaubend war wieder einmal die Abgeklärtheit und Ruhe eines Michael Schells, ohne den ein Turniersieg an diesem Tage nahezu ausgeschlossen gewesen wäre. Begünstigt wurde der Erfolg auch durch die erneut aufgebrochene Wadenverletzung von Thomas Merz im Abschlusstraining, da dieser somit die Geschicke als Coach "á la Heinz Wulf" von außen leiten konnte. Ach ja, Wilson torpedierte erneut den schwarzen Hallenschuh...


Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass nur ein Spieler alle vier Turniersiege mit nach Liederbach holte. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...! ;-)


Tobias Merz

0
Einladung zur Mitgliederversammlung
Die F2 ist Sieger des Krifteler Cups und gleichze...

 

Die SGO dankt ihren treuen SPONSOREN

 

Ambiente Reisebüro
Autohaus Göthling
Autohaus Hornbacher
Autohaus Wolf
Bachert Achim Installateur
Berger Werner Elektro
CSC Cleaning Service Charaf
Dachdecker Grabitsch
Emert GmbH
Eyrich & Rink
Jürgen Fay Gmbh
Garten- und Landschaftbau Schell & Wittfeld
Getränke Geiger
GL Verleih - Arbeitsbühnen
Heidenreich
Outfitter
Radsport Kriegelstein
RUF Kfz-Service
Schreibwaren Sulikowski
Strahlentherapie Main-Taunus
TaunusSparkasse
UEBERVART
Waldhotel Bad Soden
WBS Vereinte Versicherungsmakler

 

Diese Webseite verwendet Cookies (kleine Datenpakete)
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.